+49 2365 5096-0

Davit

Vorteile:

  • Stammdaten liegen automatisch im Ultraschallgerät vor.

  • Referenzbild im Bericht

  • von jedem Arbeitsplatz aus auf Untersuchungen zugreifen.

  • Kostengünstige und leicht bedienbare Alternative zur kompletten DICOM-Vernetzung

 

Davit überträgt sämtliche Stammdaten zum Ultraschallgerät.

Davit wandelt das DICOM-Bild in ein allgemein lesbares Format um.

Davit überträgt das ausgesuchte Bild zum Praxissytem

Eigenschaften im Detail

Funktionen

  • Entgegennahme der Untersuchungsbilddaten über DICOM-Schnittstelle

  • automatische Wandlung in das konfigurierte Format

    • Singleframe-Instanzen werden zu Bildern

    • Multiframe-Instanzen werden zu Filmen

    • Structured Reports werden zu RTF-Textdokumenten

  • automatische Benennung der Ordner nach PAT-ID/Patientenname/Geburtsdatum

  • Speicherung in dem vorgegebenem Verzeichnis, auch im Netzwerk möglich

 

  • Betrachtung über einen integrierten Viewer mit Vorschau:

    • Vergleichsfunktion für Vorstudien

    • Aufruf des gesamten Patienten oder der einzelnen Studie mittels einer GDT-Nachricht aus dem Informationssystem

    • Öffnen der Daten mit einem verknüpften Programm zur Weiterverarbeitung möglich

      (z.B. Wordpad, Grafikprogramm oder MediaPlayer)

  • Auslesen der Stammdaten aus empfangender GDT-Nachricht vom Informationssystem

    • Wandlung und Bereitstellung einer Arbeitsliste im Format DICOM-Worklist

      (Arbeitsliste am Ultraschallsystem)

 

Schnittstellen:

  • Filetransfer

  • GDT

  • Bilddaten; Store_SCP im Patient Sort Mode

  • Stammdaten: MWL SCP

 

Vorraussetzungen:

Ultraschallsystem:

  • DICOM Schnittstelle für Bilder und Schleifen

  • DICOM Worklist

  • DICOM Structured Report

Praxissystem:

  • GDT Schnittstelle

  • Microsoft Betriebssystem

Downloads